• Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Ziele
Der BeFAB ist ein Zusammenschluss der Fachkräfte zur Arbeits - und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM). Er hat in erster Linie den Zweck, die Interessen seiner Mitglieder zu vertreten.
Dies geschieht insbesondere durch Wahrnehmung folgender Angelegenheiten:
  •   Vertretung und Beratung der Mitglieder des BeFAB.
  •   Bemühungen um die Fort - und Weiterbildung der Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen.
  •   Fachliche Beratung zur Berufspraxis.
  •   Weiterentwicklung der Qualitätsstandards in WfbM
  •   Anregung, Planung und Durchführung von Fort - und Weiterbildungs-veranstaltungen und - kursen
  •   Teilnahme an der sonderpädagogischen Zusatzqualifikation (SPZ)
  •   Schaffung, Entwicklung und Umsetzung von anerkannten Berufsbildern für Fachkräfte zur Arbeits - und Berufsförderung in WfbM und Kontrolle von deren Umsetzung sowie deren Verankerung im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes
  •   Unterstützung der Interessenvertretungen in WfbM
  •   Angleichung der Arbeitsbedingungen in WfbM
  •   Zusammenarbeit mit Ministerien, Sozialleistungsträgen, Organisationen, Verbänden, Gewerkschaften und Einrichtungen, insbesondere mit den Trägern der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) und deren Zusammenschlüssen
  •   Informationsarbeit in Form von einer Mitgliederzeitung, Diskussionsforen wie Internet, Meetings, Seminare, Versammlungen usw...
  •   Aufbau eines Informationsnetzes.
  •   Vermittlung in Tarifangelegenheiten und Zuarbeit an Gewerkschaften und andere Tarifparteien
  •   Förderung von Kontakten und Erfahrungsaustausch mit anderen Fachverbänden im In - und Ausland
  •   Mitwirkung und Stellungnahme bei solchen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die für den durch den BeFAB vertretenen Personenkreis bedeutsam sind.